AGB „Meeting-Point“

  1. Bei dem Angebot „Meeting-Point“ handelt es sich um ein Pagodenzelt mit Schwerlastboden in den Abmaßen 5m x 5m, 10m x 5m und 15m x 5m. Die Größe 10m x 5m und 15m x 5m wird durch zwei zusammenstehende und verbundene 5m x 5m Pagoden realisiert. Der gebuchte Meeting-Point befindet sich zentral auf dem Veranstaltungsgelände des Firmenlaufes.
  2. Der Anspruch auf Nutzung des „Meeting-Points“ begrenzt sich auf den Veranstaltungstag, 14. Mai 2019, in der Veranstaltungszeit von 16 bis 22 Uhr. Nach 22 Uhr ist as Pagodenzelt selbstständig zu räumen. Dabei ist der „Meeting-Point“ frei von Müll zu hinterlassen. Müllcontainer befinden sich in unmittelbarer Nähe.
  3. Im Angebot enthalten sind die Bereitstellung von einer Festzeltgarnitur-(FZG) (bei 5x5m sind 3 FZG, bei 10x5m sind 6 FZG und bei 15x5m 9 FZG enthalten), sowie die Kennzeichnung des „Meeting-Points“ mit Ihrem Firmennamen. Ein Stromanschluss kann optional zugebucht werden.
  4. Das Mitbringen eigener Speisen und Getränke ist nicht gestattet.
  5. Der „Meeting-Point“ ist grundsätzlich frei von Werbung zu halten. Jegliches Branding des Pagodenzeltes ist untersagt. Bei Zuwiderhandlungen können die nicht genehmigten Werbemittel durch unseren Sicherheitsdienst entfernt werden. Innerhalb des Zeltes darf jedoch nach Belieben dekoriert werden.
  6. Auf Anfrage können wir ein individuelles Catering direkt in Ihrem „Meeting-Point“ arrangieren.
  7. Die Bestellung ist verbindlich. Der Rücktritt ist nicht möglich.